Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 19:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Do 9. Apr 2020, 21:55 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Fr 13. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 590
Liebe Tischtennisfreunde!

Aufgrund der derzeitigen Situation und der geltenden Beschränkungen der Bundesregierung erscheint eine Fortsetzung der Meisterschaft mehr als nur zweifelhaft. Insbesondere in jenen Bundesländern, wo noch mehrere Runden zu spielen sind, halte ich eine reguläre Beendigung persönlich für unmöglich. In zahlreichen anderen Sportarten (z.B. Handball, Eishockey, ...) wurde die Meisterschaft bereits beendet, in anderen (z.B. Tischtennis, Fußball, ...) ist eine Entscheidung noch abzuwarten. Interessant dabei ist, dass die Zugänge zur Behandlung der bereits zu einem überwiegenden Teil absolvierten Meisterschaft sehr unterschiedlich sind. Von einer kompletten Annulierung bis hin zur Wertung mit dem gegenwärtigen Zwischenstand (z.B. durch den DTTB in Deutschland) war bisher alles dabei.

Viele Personen beschäftigen sich auch im österreichischen Tischtennissport im Hintergrund mit der Wertung der Saison 2019/20. Aber was meint denn ihr als begeisterte Tischtenniscommunity? Wie sollte die Meisterschaft angesichts der Lage gewertet werden? Eine genaue Regelung für derartige Fälle gibt es ja leider nicht. Ich bin schon gespannt auf eure Antworten!

_________________
14. Ranglistenturnier des TTV Tulln: Samstag, 9. November 2019 (Nachwuchs, untere Ranglistenbewerbe, Doppelbewerb) und Sonntag, 10. November 2019 (Allgemeine Klasse, zwei Doppelbewerbe). Der TTV Tulln freut sich auf euer zahlreiches Kommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: So 12. Apr 2020, 21:02 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 12. Mär 2014, 00:38
Beiträge: 26
Dass eine Fortsetzung noch möglich ist, glaub ich auch nicht. Mannschaftsmeisterschaft mit dem Ergebnis des Herbstdurchgangs werten - falls da der Widerspruch zu groß ist, ganz annullieren, und wenn alles wieder gut ist, weitertun, als ob 19/20 nie stattgefunden hätte. Allerdings: Einzelergebnisse für RC werten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mo 13. Apr 2020, 10:07 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7741
Diese Frage beschäftigt uns aktuell wohl alle. Ich persönlich gehe einmal von einem vorzeitigen Abbruch aus. Denn selbst wenn Hallensportarten wie Tischtennis ab Mai wieder los gehen könnten, ist teilweise die Hallenfrage zu klären. Die Schule soll erst ab 18.(?) Mai los gehen. dann ist zu befürchten, dass die Turnsäle bis dahin auch geschlossen sind. Zudem sollte man zumindest einmal vorher trainiert haben. Es braucht also auch eine Woche Vorlaufzeit damit Termine ausgemacht, Training wieder aufgenommen werden könnten etc. Dann wären wir schon bei Ende Mai. Die Anmeldezeit beginnt mit 10.Juni. Ein paar Feiertage gibt es auch noch. Also ich glaube, dass man die fehlenden rund 2-5 Runde nur sehr schwer in der kurzen Zeit unterbringen kann.

Von daher würde ich abbrechen, aber nicht annullieren. Ich würde jede Gruppe/Klasse/Liga werten und dabei so viele Spiele berücksichtigen wie jene Mannschaft mit den wenigsten Spielen aktuell pro ihrer Gruppe/Klasse/Liga aufweist. Denn komplett annullieren, fände ich persönlich schade, weil ja 2/3 der Spiele ja zumeist oder sogar deutlich mehr absolviert sind. Von daher gibt es einen Meister. In wie weit man nun die Aufsteiger aufsteigen und die Absteiger absteigen lässt, muss natürlich diskutiert werden.

In NÖ setzen sich die einzelnen Vereinsvertreter für die einzelnen Regionen ohnehin vor der Saison zusammen. Ich denke man würde zu einem Konsens kommen, zur Not halt ohne Absteiger und mit mehr Mannschaften als sonst absolvieren.

In Wien ist es in den Klassen sicherlich nicht ganz so einfach. Ich würde aber hier auch den Aufsteigern nicht den Aufstieg verweigern und den Absteiger notfalls mit einem Qualifikationsturnier Anfang September ermitteln. In den Gruppen kann man ohnehin etwas lockerer damit umgehen.

Was meint ihr?

VÖB hat die Meisterschaft bereits komplett annulliert. Da stellt sich mir dann immer die Frage ob die Kosten für eine NICHTMeisterschaft auch zurück erstattet werden. Weil der Verband dann ja letzten Endes keine Leistung erbringen hat können? Die Cup-Absage im WTTV ist verständlich, denn für ein KO-System braucht es Spiele. Ohne einem Finale kann es keinen Cup-Sieger geben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mo 13. Apr 2020, 20:42 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
Im WTTV ist die Entscheidung noch nicht endgültig gefallen. Eine Fortführung der Meisterschaft ist unwahrscheinlich (ungewisse Zukunft, Gefährdung von Risikogruppen). Derzeit sind 3/4 aller Spiele ausgetragen, eine komplette Annullierung ist daher bei Abbruch möglich aber nicht Favorit. Wertung der Herbsttabelle oder Zwischenstand mit gleicher Spielanzahl wahrscheinlich. Meine Präferenz werde ich momentan nicht äußern, weil ich der Entscheidung des Vorstandes nicht vorgreifen möchte. Von Qualifikationsspielen halte ich persönlich aus prinzipiellen Gründen wenig. Aber in Krisenzeiten ist nichts auszuschließen, siehe Einschränkung der Grund- und Freiheitsrechte. Dagegen ist die Wertung der Saison 2019/20 ohnehin ein Lercherl.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 10:21 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
Markus G. hat geschrieben:

VÖB hat die Meisterschaft bereits komplett annulliert. Da stellt sich mir dann immer die Frage ob die Kosten für eine NICHTMeisterschaft auch zurück erstattet werden. Weil der Verband dann ja letzten Endes keine Leistung erbringen hat können? Die Cup-Absage im WTTV ist verständlich, denn für ein KO-System braucht es Spiele. Ohne einem Finale kann es keinen Cup-Sieger geben...

So sehr ich die Entscheidungsträger rund um The Wall, Gerhard und Alexander schätze, so sehr finde ich die Entscheidung doch etwas verfrüht, voreilig und etwas unglücklich.
In der RHTT ist noch keine Entscheidung gefallen, wir haben aber keine Eile und können uns die Lage und Entwicklung in Ruhe ansehen. Wir sind so flexibel, dass vieles möglich erscheint. Ich habe aber schon mit zahlreichen Mannschaftsführern Rücksprache gehalten und der Großteil ist für eine Fortsetzung im Sommer und notfalls sogar Herbst. Selbst wenn die Saison 2020/21 dann verspätet beginnen müsste. Mir gefällt diese Idee, vor allem weil größtenteils nur noch 2-4 Runden zu absolvieren sind. Das ist auf jeden Fall machbar mit gutem Willen.
Auch eine Wertung nach Herbstdurchgang hätte einen gewissen Charme und eine gewisse Fairness (meines Erachtens fairer, als zu einem beliebigen Zeitpunkt abzubrechen)

In Ausnahmesituationen bedarf es Ausnahmeregelungen. Ich sehe es da wie der Kanzler, dass in solchen Situationen manchmal auch sinnvolle Entscheidungen getroffen werden müssen, die gegen ein Regulativ oder sogar gegen die Verfassung verstoßen. Denn kein Regulativ und keine Verfassung der Welt war auf solche Fälle vorbereitet. Alle die sich also auf ein Regulativ berufen, sind meines Erachtens auf dem falschen Dampfer.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 10:29 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
Markus G. hat geschrieben:
Da stellt sich mir dann immer die Frage ob die Kosten für eine NICHTMeisterschaft auch zurück erstattet werden. Weil der Verband dann ja letzten Endes keine Leistung erbringen hat können?

Leistung wurde ja irgendwie erbracht. Oder ist Leistung zwangsläufig mit der Krönung eines Meisters und der Erstellung einer Rangliste/Tabelle verbunden? Ich denke nicht.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 14:12 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
Harnikfan hat geschrieben:
In Ausnahmesituationen bedarf es Ausnahmeregelungen. Ich sehe es da wie der Kanzler, dass in solchen Situationen manchmal auch sinnvolle Entscheidungen getroffen werden müssen, die gegen ein Regulativ oder sogar gegen die Verfassung verstoßen. Denn kein Regulativ und keine Verfassung der Welt war auf solche Fälle vorbereitet.

Wenn dein Freund sein Studium abgeschlossen hätte, dann hätte er vielleicht eine verfassungskonforme Verordnung und Umsetzung der Maßnahmen befürwortet. Das ist durchaus möglich. Die schmissige Reaktion auf fundamentale Kritik erklärt seine Visegrad-Nähe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 14:26 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
Harnikfan hat geschrieben:
So sehr ich die Entscheidungsträger rund um The Wall, Gerhard und Alexander schätze, so sehr finde ich die Entscheidung doch etwas verfrüht, voreilig und etwas unglücklich.

Wie geht man im RHTT-Verband mit folgenden Problemen um:
- An- und Abmeldezeiten im Juni/Juli
- noch kein konkreter Termin wann Indoor wieder TT-Sport betrieben werden darf
- Ungewissheit welche Spiellokale ab wann in welchem Umfang zur Verfügung stehen (zB Schulen...)
- Gefährdung von Risikogruppen (zB Personen über 65), Personen weigern sich zu spielen
- Hygienevorschriften (Ball, Tisch...)
- Abstand (Doppel?, Begrenzung der Personenzahl pro Raumgröße)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Do 16. Apr 2020, 19:33 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
stealth hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
So sehr ich die Entscheidungsträger rund um The Wall, Gerhard und Alexander schätze, so sehr finde ich die Entscheidung doch etwas verfrüht, voreilig und etwas unglücklich.

Wie geht man im RHTT-Verband mit folgenden Problemen um:
- An- und Abmeldezeiten im Juni/Juli
- noch kein konkreter Termin wann Indoor wieder TT-Sport betrieben werden darf
- Ungewissheit welche Spiellokale ab wann in welchem Umfang zur Verfügung stehen (zB Schulen...)
- Gefährdung von Risikogruppen (zB Personen über 65), Personen weigern sich zu spielen
- Hygienevorschriften (Ball, Tisch...)
- Abstand (Doppel?, Begrenzung der Personenzahl pro Raumgröße)


Ich versuche möglichst konkret zu antworten:

- An- und Abmeldezeiten im Juni/Juli: In der RHTT gibt es eine solche festgeschrieben Anmeldephase nicht. Wenn die neue Saison erst im Herbst oder gar Wintert starten kann, wird auch diese Anmeldephase erst wenige Wochen davor über die Bühne gehen. Einzig eine Anmeldephase für Spieler haben wir in Regulativ festgeschrieben, da ist die Deadline aber der 31. Dezember. Sollte diese Deadline nicht ausreichen, kann man sie eventuell in der GV verlängern.

- noch kein konkreter Termin wann Indoor wieder TT-Sport betrieben werden darf: Deshalb setzen wir auf den Faktor Zeit und warten mit unserer Entscheidung eben noch einige Wochen und Monate. Bis Mitte/Ende Juni ist mal auf jeden Fall Zeit, dann würde irgendwann unsere GV auf dem Programm stehen. Man wird sehen ob und inwiefern diese stattfinden kann und ob man bis dahin schon weiß, wann wieder Indoor-Sport betrieben werden kann. Davor wird es mit großer Sicherheit keine Entscheidung geben.

- Ungewissheit welche Spiellokale ab wann in welchem Umfang zur Verfügung stehen (zB Schulen...): Aus historischen Gründen spielen die meisten Teams bei uns in Pfarren. Man wird sehen wie das Pfarrleben in den kommenden Monaten aussehen wird und wann die Pfarren den Teams wieder die Räumlichkeiten zu Verfügung stellen dürfen und wollen. Davon wird natürlich viel abhängen. Ich hoffe das lässt sich bis Juni eventuell auch schon eruieren.

- Gefährdung von Risikogruppen (zB Personen über 65), Personen weigern sich zu spielen: Ich stehen in engem Kontakt zu sehr vielen Spielern. Natürlich nicht zu allen, das liegt in der Natur der Sache. Und du wirst es nicht glauben, es sich ausgerechnet die älteren Spieler und Spieler aus den Risikogruppen die es kaum erwarten können bis es wieder los geht. Teilweise gibt es sogar Spieler die davon träumen, dass die Meisterschaft irgendwann im Mai (!) fortgesetzt werden können. Mai halte ich persönlich aber für völlig illusorisch, ich rechne frühestens mit Juli. Wer nicht spielen will, muss natürlich nicht. Aber wenn das Leben wieder relativ geordnet abläuft und Indoor-Sport offiziell wieder erlaubt ist, dann wird es nur wenige Spieler geben, die Angst haben. Und die paar Ausnahmen werden dann halt nicht antreten. Dann braucht das Team einen Ersatzspieler, tritt nur zu zweit an oder gibt komplett kampflos ab.

- Hygienevorschriften (Ball, Tisch...): Eigene Bälle für jeden Spieler (was man schon vom Tennis gehört hat) sind durchaus eine Idee. Auch den Ball nach jeder Partie zu wechseln ist eine Möglichkeit. Auch hier wird die Zeit viele Fragen klären denke ich.

- Abstand (Doppel?, Begrenzung der Personenzahl pro Raumgröße): Wenn der gesetzliche Abstand nicht eingehalten werden kann, dann wird es keine Meisterschaft geben. Aber das Problem haben ja nicht nur wir in der RHTT, sondern das hat der TT-Sport allgemein. Doppel beispielsweise ist derzeit nicht möglich, ob Doppel im September/Oktober wieder möglich ist, wird man sehen. Personenzahl würde ich aber auf jeden Fall begrenzen. Theoretisch müsste man 10 Spieler (also 5 pro Team) erlauben. Zuschauer (also Menschen die nicht zum Einsatz kommen) würde ich aber gänzlich verbieten oder zumindest darauf hinweisen, dass es nicht gern gesehen wird, wenn eine Mannschaft mehr Leute zur Meisterschaft bringt als für die Durchführung notwendig. Ich denke aber schon, dass sich die Lage im September wieder entspannt. Mehr Kontakt auf engstem Raum als in Schulen, Büroräumen oder Einkaufszentren hat man beim Tischtennis nämlich auch nicht.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Fr 17. Apr 2020, 19:51 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
Harnikfan hat geschrieben:
- An- und Abmeldezeiten im Juni/Juli: In der RHTT gibt es eine solche festgeschrieben Anmeldephase nicht. Wenn die neue Saison erst im Herbst oder gar Wintert starten kann, wird auch diese Anmeldephase erst wenige Wochen davor über die Bühne gehen. Einzig eine Anmeldephase für Spieler haben wir in Regulativ festgeschrieben, da ist die Deadline aber der 31. Dezember. Sollte diese Deadline nicht ausreichen, kann man sie eventuell in der GV verlängern.

Du machst mich jetzt neugierig wenn ich mir das RHTT-Regulativ von der RHTT-Homepage durchlese:
REGULATIV für die Durchführung der ROBERT-HANAK-TISCHTENNISMEISTERSCHAFT Version vom 20.06.2019, gültig ab der Saison 2019/2020
Grundsätzlich wird, wenn in diesem Regulativ nicht anders geregelt, nach den Regeln des Österreichischen Tischtennisverbands, kurz ÖTTV, gespielt. Jene sind unter http://www.oettv.org im Internet abrufbar.
VI. DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN:
1b) Als Spieltermin gilt der auf der RH-TT Webseite angegebene Pflichttermin. Sollte es einer Mannschaft jedoch nicht möglich sein, zum Heimspieltag anzutreten so hat sie die Gegenmannschaft zu kontaktieren und davon in Kenntnis zu setzen. Sofern die beiden Mannschaften sich einigen, ist es zulässig, das fällige Meisterschaftsspiel bis zum Ende des aktuellen Durchgangs (Herbstdurchgang bis zum 31.12., Frühjahrsdurchgang bis 30.5.) zu verschieben.

Also im ÖTTV-Regulativ gilt laut §7 Spielerübertrittstermine: 
Für Spielerübertritte gelten folgende Zeiträume: 
Abmeldezeit: 21. - 31. Dezember und 11. - 20. Juni
, Anmeldezeit: 1. - 10. Jänner und 21. – 30. Juni
ÖTTV-Regulativ §8 Meisterschaftsbeginn und –ende
: Die Mannschaftsmeisterschaft ist so zu terminisieren, dass die Spielrunden nicht innerhalb der Übertrittszeiträume liegen.
Also für mich widersprechen diese Regeln deiner Auslegung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Sa 18. Apr 2020, 05:29 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 2. Sep 2013, 09:23
Beiträge: 31
Harnikfan hat geschrieben:
Mehr Kontakt auf engstem Raum als in Schulen, Büroräumen oder Einkaufszentren hat man beim Tischtennis nämlich auch nicht.

Dort wird maskenpflicht herrschen - willst du mit Masken spielen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2020, 17:42 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
stealth hat geschrieben:
Du machst mich jetzt neugierig wenn ich mir das RHTT-Regulativ von der RHTT-Homepage durchlese:
REGULATIV für die Durchführung der ROBERT-HANAK-TISCHTENNISMEISTERSCHAFT Version vom 20.06.2019, gültig ab der Saison 2019/2020
Grundsätzlich wird, wenn in diesem Regulativ nicht anders geregelt, nach den Regeln des Österreichischen Tischtennisverbands, kurz ÖTTV, gespielt. Jene sind unter http://www.oettv.org im Internet abrufbar.
VI. DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN:
1b) Als Spieltermin gilt der auf der RH-TT Webseite angegebene Pflichttermin. Sollte es einer Mannschaft jedoch nicht möglich sein, zum Heimspieltag anzutreten so hat sie die Gegenmannschaft zu kontaktieren und davon in Kenntnis zu setzen. Sofern die beiden Mannschaften sich einigen, ist es zulässig, das fällige Meisterschaftsspiel bis zum Ende des aktuellen Durchgangs (Herbstdurchgang bis zum 31.12., Frühjahrsdurchgang bis 30.5.) zu verschieben.

Also im ÖTTV-Regulativ gilt laut §7 Spielerübertrittstermine: 
Für Spielerübertritte gelten folgende Zeiträume: 
Abmeldezeit: 21. - 31. Dezember und 11. - 20. Juni
, Anmeldezeit: 1. - 10. Jänner und 21. – 30. Juni
ÖTTV-Regulativ §8 Meisterschaftsbeginn und –ende
: Die Mannschaftsmeisterschaft ist so zu terminisieren, dass die Spielrunden nicht innerhalb der Übertrittszeiträume liegen.
Also für mich widersprechen diese Regeln deiner Auslegung.


Jetzt hast du mich schön aufgeplattelt. :mrgreen:

Ok, das Ende des Frühjahrsdurchgangs war bis vor kurzem noch nicht in unserem Regulativ verankert. Ich glaube das haben wir blöderweise ausgerechnet bei der letzten GV hinzugefügt. Aber auch hier wird man einen Regelbruch argumentieren können, vor allem da in unseren Statuten folgende "Werte" festgeschrieben sind:

§ 3 Werte der Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft

(3) „Spielen ist wichtiger als gewinnen“
(4) „Wir tun unser Möglichstes um jedes Spiel auf sportlichem Wege zu entscheiden"

Da Statuten > Regulativ, sehe ich hier mal kein Problem. Das ist natürlich meine Auslegung und Rechtsexperten sehen das vielleicht anders. Aber es wird da wohl keinen Einspruch geben.

Das von dir zitierte ÖTTV Regulativ sehe ich im konkreten Fall aber außer Kraft gesetzt, weil wir das eben in unserem Regulativ anders geregelt haben:

III. SPIELBERECHTIGUNG:

3.) Neuanmeldungen von Spielern können nur vor oder während des Herbstdurchganges durchgeführt werden (bis 31.12. 23:59 Uhr) jedoch nicht während des Frühjahrsdurchganges.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2020, 17:50 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
chrisq hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
Mehr Kontakt auf engstem Raum als in Schulen, Büroräumen oder Einkaufszentren hat man beim Tischtennis nämlich auch nicht.

Dort wird maskenpflicht herrschen - willst du mit Masken spielen?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in Büros keine Maskenpflicht geben wird.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2020, 22:11 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
Harnikfan hat geschrieben:
§ 3 Werte der Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
(3) „Spielen ist wichtiger als gewinnen“
(4) „Wir tun unser Möglichstes um jedes Spiel auf sportlichem Wege zu entscheiden"

Da Statuten > Regulativ, sehe ich hier mal kein Problem. Das ist natürlich meine Auslegung und Rechtsexperten sehen das vielleicht anders. Aber es wird da wohl keinen Einspruch geben.

Also wenn das dein Ernst ist, dass ein so schwammiger Satz aus den Statuten jede konkrete Bestimmung des Regulativs aushebelt, dann gibt es wohl keine Rechtssicherheit im RHTT-Verband.

Harnikfan hat geschrieben:
Das von dir zitierte ÖTTV Regulativ sehe ich im konkreten Fall aber außer Kraft gesetzt, weil wir das eben in unserem Regulativ anders geregelt haben:

III. SPIELBERECHTIGUNG:
3.) Neuanmeldungen von Spielern können nur vor oder während des Herbstdurchganges durchgeführt werden (bis 31.12. 23:59 Uhr) jedoch nicht während des Frühjahrsdurchganges.

Handelt es sich bei dem Begriff Neuanmeldung deiner Meinung um einen Pleonasmus? Oder bedeutet er, dass es sich um eine Anmeldung eines Spielers handelt, der zuvor noch nie im Verband gemeldet war, daher Neuanmeldung im Gegensatz zu einer allgemeinen Spieleranmeldung, also ein Spieler der zuvor auch schon bei einem anderen Verein im Verband gemeldet gewesen sein kann? Entweder ist mit Neuanmeldung das gleiche wie mit Anmeldung gemeint, dann läuft die Anmeldezeit im RHTT von 1.6. (Ende des Frühjahrsdurchganges) bis 31.12. Da es hingegen für die Abmeldezeit keine eigene Regelung gibt, gilt die ÖTTV-Regelung: Abmeldezeit: 21. - 31. Dezember und 11. - 20. Juni
. Das wiederum macht mMn wenig Sinn, weil sich dann Anmelde- und Abmeldezeit ziemlich konfus überschneiden und Spieler saisonüberlappend bei verschiedenen Vereinen spielen könnten. Daher neige ich eher zu der Interpretation, dass es sich bei der Regelung um echte Neuanmeldungen handelt, also Spieler, die zuvor noch nicht im RHTT gemeldet waren. Dann wiederum greift das ÖTTV-Regulativ für alle anderen allgemeinen Anmeldungen. Aber wer weiß wie der RHTT tickt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Fr 24. Apr 2020, 16:01 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 12. Mär 2014, 00:38
Beiträge: 26
Find ich gut, wie das NÖ macht https://www.noettv.org/de/news/newsshow ... aft-201920 :clap:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2020, 07:45 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
stealth hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
§ 3 Werte der Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
(3) „Spielen ist wichtiger als gewinnen“
(4) „Wir tun unser Möglichstes um jedes Spiel auf sportlichem Wege zu entscheiden"

Da Statuten > Regulativ, sehe ich hier mal kein Problem. Das ist natürlich meine Auslegung und Rechtsexperten sehen das vielleicht anders. Aber es wird da wohl keinen Einspruch geben.

Also wenn das dein Ernst ist, dass ein so schwammiger Satz aus den Statuten jede konkrete Bestimmung des Regulativs aushebelt, dann gibt es wohl keine Rechtssicherheit im RHTT-Verband.

Harnikfan hat geschrieben:
Das von dir zitierte ÖTTV Regulativ sehe ich im konkreten Fall aber außer Kraft gesetzt, weil wir das eben in unserem Regulativ anders geregelt haben:

III. SPIELBERECHTIGUNG:
3.) Neuanmeldungen von Spielern können nur vor oder während des Herbstdurchganges durchgeführt werden (bis 31.12. 23:59 Uhr) jedoch nicht während des Frühjahrsdurchganges.

Handelt es sich bei dem Begriff Neuanmeldung deiner Meinung um einen Pleonasmus? Oder bedeutet er, dass es sich um eine Anmeldung eines Spielers handelt, der zuvor noch nie im Verband gemeldet war, daher Neuanmeldung im Gegensatz zu einer allgemeinen Spieleranmeldung, also ein Spieler der zuvor auch schon bei einem anderen Verein im Verband gemeldet gewesen sein kann? Entweder ist mit Neuanmeldung das gleiche wie mit Anmeldung gemeint, dann läuft die Anmeldezeit im RHTT von 1.6. (Ende des Frühjahrsdurchganges) bis 31.12. Da es hingegen für die Abmeldezeit keine eigene Regelung gibt, gilt die ÖTTV-Regelung: Abmeldezeit: 21. - 31. Dezember und 11. - 20. Juni
. Das wiederum macht mMn wenig Sinn, weil sich dann Anmelde- und Abmeldezeit ziemlich konfus überschneiden und Spieler saisonüberlappend bei verschiedenen Vereinen spielen könnten. Daher neige ich eher zu der Interpretation, dass es sich bei der Regelung um echte Neuanmeldungen handelt, also Spieler, die zuvor noch nicht im RHTT gemeldet waren. Dann wiederum greift das ÖTTV-Regulativ für alle anderen allgemeinen Anmeldungen. Aber wer weiß wie der RHTT tickt.


Wieso benötigt es einen Abmeldezeitraum? In der Tat kann laut unserem Regulativ ein Spieler theoretisch bei mehreren Mannschaften gemeldet sein, beim erstmaligen Einsatz in einer Mannschaft ist er dann an diese Mannschaft gebunden.

"4.) Ein Mannschaftswechsel ist während eines laufenden Spieljahres nicht möglich. Die
für eine Mannschaft gemeldeten Spieler/Innen sind nur in jener spielberechtigt. Ein
Wechseln während einer Spielsaison ist auch zwischen Mannschaften desselben
Vereins nicht gestattet. Sobald ein Spieler in einer Mannschaft eingesetzt wurde, ist
dieser an jene Mannschaft gebunden."


Am Anfang der Saison melden die Vereine ihre neuen Spieler an. Anmelden kann man jederzeit, aber für die aktuelle Saison nur bis 31. Dezember. Das heißt, ich kann einen Spieler bereits am 1. Jänner für die kommende Saison anmelden. Diese Auslegung gibt unser Regulativ meines Erachtens her. Und damit benötigt es keinen Abmeldezeitraum. Da der Spieler sowieso bei einem Einsatz für das aktuelle Spieljahr gebunden ist, ist ein solcher An- & Abmeldezeitraum in Winter völlig sinnlos.

Wenn man es ganz genau nimmt - und ich glaube das war der Hintergedanken am Wort "Neuanmeldung" - bleibt die Anmeldung eines Spielers dauerhaft bestehen (außer es kommt zu einer konkreten Abmeldung, die JEDERZEIT vollzogen werden kann). Da heißt der Spieler XY braucht sich nicht jede Saison neu für St. Anton anmelden bzw. die Mannschaft muss ihn nicht jedes Jahr neu in der RHTT anmelden.

"Neuanmeldung" ist in diesem Fall ganz einfach ein anderer Ausdruck für die Ersterfassung im System (Ergebnisdienst).

Dass eine Abmeldung jederzeit vollzogen werden kann, ist natürlich meine Auslegung des Regulativs, weil wir es nicht explizit festgeschrieben haben.

Jetzt kann man natürlich hergehen und sagen: Alles was nicht im RHTT Regulativ ausdrücklich festgehalten ist, muss nach ÖTTV Regulativ gehandhabt werden, aber das Anmeldeverfahren ist ja explizit geregelt. [Punkt. 3.) und 4.)] Und es ergibt sich aus der Formulierung, dass es keinen Abmeldezeitraum und keinen Übertrittszeitraum gibt (auch wenn diese beiden Begriffe nicht explizit verwendet werden)
Aber ja, vielleicht hebeln wir das ÖTTV Regulativ künftig wirklich eindeutig aus, mit einer Beifügung. Damit den externen Leuten unser Regulativ auch passt :mrgreen:
In der Praxis hat sich das Regulativ aber bislang bewährt. Wozu also etwas festschreiben, das in der Praxis nicht benötigt wird?

Es gibt in der RHTT keinen "Übertrittszeitraum" somit ist das ÖTTV Regulativ hier nicht anzuwenden.

Und ich sag dir noch eine lustige Spitzfindigkeit: Bei uns sind ja laut Regulativ keine im Verband gemeldeten Spieler spielberechtigt. Aber anmelden darfst du solche Spieler trotzdem. Spielen dürfen sie halt nicht. Gibt sogar so einen Fall. Petrzalka ist seit einigen Jahren bei St. Claret gemeldet, wurde aber nicht eingesetzt (weil nicht spielberechtigt und ein Einsatz eine Strafverifizierung bedeuten würde). Sollte er sich irgendwann beim ÖTTV abmelden, wäre er aber von einem Tag auf den anderen spielberechtigt.

Ich lasse mir unser Regulativ nicht schlecht reden. Es wird immer wieder adaptiert und es ist natürlich gewachsen. Es besteht zu einem großen Teil aus dem alten DSG Regulativ, enthält mittlerweile aber auch zahlreiche eigene Punkte. Selbstverständlich ist es nicht perfekt ausgegoren wie die Regulativien von Verbänden die es seit 50 bis 100 Jahren gibt. Aber diesen Anspruch stellen wir ja auch gar nicht.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Zuletzt geändert von Harnikfan am Sa 25. Apr 2020, 09:21, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2020, 09:05 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7741
@smeki: Ja, dass ist eine faire Lösung, bei der man gute Kompromisse machen kann. Wie oben bereits geschrieben, habe ich mir ein solches Vorgehen vom NÖTTV auch erwartet. Deren Strukturen sind dafür auch gerade zu dafür prädestiniert. Aber ich muss sagen, dass ich auch die Lösung des WTTV als ausgesprochen gut und fair finde. Auch hier wird nach dem Herbst gewertet, sollte es aber zu Änderungen bei den Platzierungen 1-3 bzw. 10-12 gegeben haben, so zählt zusätzlich auch das Ergebnis bis zur 6. Frühjahrsrunde. Somit kann es zu mehr Aufsteigern und weniger Absteigern kommen. Dies ist aber ohnehin eher selten der Fall. Im Fall der Fälle aber ein sehr fairer Kompromiss. Alle kann man damit ohnehin nie glücklich stellen.

@harnikfan: Aus meiner Sicht braucht ihr euch ohnehin nicht an den ÖTTV hängen und dessen Regulativ erwähnen. Ihr seid ja komplett unabhängig und könnt im Grunde machen was IHR wollt. Solange eure Spieler/innen mit eurem Regulativ glücklich sind, passt doch alles. Für einen Außenstehenden von einem Fachverband kann halt das eine oder andere wie ein "Wildwest-Regulativ" aussehen. Aber dass braucht euch ja nicht tangieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2020, 09:14 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1987
Markus G. hat geschrieben:
@harnikfan: Aus meiner Sicht braucht ihr euch ohnehin nicht an den ÖTTV hängen und dessen Regulativ erwähnen. Ihr seid ja komplett unabhängig und könnt im Grunde machen was IHR wollt. Solange eure Spieler/innen mit eurem Regulativ glücklich sind, passt doch alles. Für einen Außenstehenden von einem Fachverband kann halt das eine oder andere wie ein "Wildwest-Regulativ" aussehen. Aber dass braucht euch ja nicht tangieren.

Richtig. So sehe ich es auch. Dieser "Anhang" an den ÖTTV ist ja nur aus Bequemlichkeit in unserem Regulativ. Weil wir nicht alles per copy & paste in unser Regulativ aufnehmen wollten, was aber irgendwo festgehalten werden muss. Aber da geht es eher um grundlegende Dinge wie Bestimmungen zu Material, Zählweise, usw. Also all die Dinge die ein Regulativ halt benötigt um zu funktionieren. Alles was wir selbst regeln ist unserem Regulativ zu entnehmen. Und Spielberechtigungen und Neuanmeldungen sind halt explizit geregelt.

Kann schon sein, dass ein Jurist das anders bewerten würde.

Edit: Ich finde die Diskussion mit stealth aber durchaus spannend. Es ist ja nicht verkehrt auf gewisse schwammige Formulierungen hingewiesen zu werden. Aber wie Gesetze und Regulativien auszulegen sind, obliegt halt der Exekutive (Vorstand). Und wenn es da Unstimmigkeiten gibt (was selten aber doch vorkommt) , kann man sich an das Schiedsgericht wenden und meines Wissens sogar noch höhere Gerichte bemühen, die diese Entscheidungen dann prüfen. Zweiteres ist aber noch nie vorgekommen.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mo 27. Apr 2020, 10:51 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 753
Wohnort: Wien
smeki hat geschrieben:


Dies finde ich eine sehr gute und sehr faire Lösung, habe auch mitbekommen das es im WTTV so geregelt wurde.

Bei einer kompletten Annullierung der Meisterschaft wie im VÖB, bei dem ich im Herbst selbst für die Bundesbahn in der 1.Klasse gespielt habe, finde ich es halt wahnsinn das Mannschaften wie "meine", die 11Punkte auf den 2.Platzierten Vorsprung hatten, weder der verdiente Meistertitel anerkannt wird noch der ebenfalls hoch verdiente Aufstieg gewährt wird(wir hatten aus 17 gespielten Runden 16 Siege und 1 Unentschieden). Das finde ich halt extrem unfair und eigentlich auch unnötig da z.B. bei uns in der 1.Klasse alle Mannschaften 17 Runden gespielt haben und so eine Wertung aller Runden oder zumindest eine Wertung des Herbstdurchganges locker möglich gewesen wäre..

In der RHTT, in der ich ja in der Liga spiele, bin ich sehr gespannt wie es weiter geht. Eine komplette Annullierung der Meisterschaft wie in der VÖB würde ich halt insofern schwachsinn finden, da es eben noch viele Möglichkeiten gibt die man nutzen könnte. Von Meisterschaft ab Juni(wenn möglich und erlaubt) weiter spielen, über im Herbst die paar Runden fertig spielen bis den Herbstdurchgang als Endergebnis zu nehmen und den ersten jeweils als Meister zu kühren(wär für mich echt schlimm wenn ich auch dort als Tabellenführer im Herbst und auch als aktuellen Tabellenführer nach Verlustpunkten[haben noch zwei Nachtragspiele, allerdings gegen zwei Abstiegskandidaten] den Meistertitel quasi aberkannt bekommen würde.

Interessant finde ich die Situation im Cup in der RHTT. Dort stehen noch zwei Viertelfinale(u.a meiner Mannschaft auswärts gegen Grom auf der Schmelz), anschließend die zwei Halbfinale und das Finale an. Da dieser Bewerb ja schon wirklich weit fortgeschritten ist, ist wahrscheinlich am realistischten noch in dieser Saison(also bis zum Sommer, falls natürlich von den Maßnahmen der Regierung erlaubt) fertig zu spielen. Dafür müsste aber z.B. auch auf der Schmelz das TT spielen wieder möglich sein. Genauso muss ich aber auch erst einmal abwarten ob es meinen Kollegen überhaupt möglich ist Zeit zum Tischtennis spielen zu finden(arbeiten beide im Krankenhaus SMZO)..


Dateianhänge:
VÖB Tabelle.jpg [470.55 KiB]
Noch nie heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mo 27. Apr 2020, 21:21 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 24. Apr 2020, 13:15
Beiträge: 5
Eine schon so weit fortgeschrittene VÖB-Saison nicht in irgendeiner Form zu werten, halte ich ebenfalls für eine sehr unglückliche Entscheidung. Im Wettkampfsport muss immer das Prinzip herrschen, dass Leistung belohnt wird. Sehr viele Spieler haben in den einzelnen Klassen, Freizeit geopfert, trainiert, gekämpft usw., um die nächst höhere Klasse zu erreichen. Das war nun alles umsonst. Wenn VÖB schon keine differenzierte Wertung vornehmen wollte, wie es etwa der WTTV und vermutlich alle Landesverbände im deutschsprachigen Raum getan haben, dann hätte man auf jeden Fall diejenigen Mannschaften, deren Aufstieg zum Zeitpunkt des Aufstiegs bereits feststand, aufsteigen, und diejenigen Mannschaften, die in den noch ausstehenden Spielen den Abstieg nicht mehr hätten verhindern können, absteigen lassen sollen. Das wäre auch nicht optimal, aber immerhin eine Minimallösung gewesen, über die sich niemand hätte beschweren können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2020, 16:36 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7741
Ich kann Aut Spirit nachfühlen. Ich empfinde die Entscheidung des VÖB auch etwas zu überhastet. Sie haben ja als erster "Verband" eine Annullierung beschlossen. Ich finde auch, dass damit die sportlichen Leistungen, die bis dahin gemacht wurden überhaupt nicht honoriert wurden. Das wäre mMn nicht notwendig gewesen, weil man ja auf Tabellen, Ergebnisse und Ranglisten zurück greifen hätte können. Wir waren auch mit einer Mannschaft im Spitzenfeld und wären mit hoher Wahrscheinlichkeit Meister geworden. Das hätte man besser lösen können. Aber mir ist durchaus bewusst, dass eine so schwierige Zeit auch manchmal unpopuläre Entscheidungen mit sich führen und man es nie wirklich allen recht machen kann. Aber ich finde hier haben der Fachverband WTTV und NÖTTV deutlich besserer und fairere Entscheidungen getroffen :clap: :thumbup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2020, 20:41 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1474
Wohnort: Tulln
Auch die NÖTTV-Entscheidung ist nicht optimal bzw. nachvollziehbar:
1) Mannschaftswertung: Die Hinrunde zählt
2) Einzelrangliste: Alle Ergebnisse der Hin- und Rückrunde der einzelnen Spiele zählen für die Einzelrangliste...

Wenn nur die Hinrunde für die Mannschaftswertung relevant ist, dürften auch nur die Einzelspiele der Hinrunde gewertet werden. So ist dies eine ambivalente Lösung.
Fairer wäre es, wenn alle gespielten Matches sowohl für die Mannschafts- ala auch für die Einzelwertung zählen würden.

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2020, 23:17 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Fr 13. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 590
_lümmmel hat geschrieben:
Auch die NÖTTV-Entscheidung ist nicht optimal bzw. nachvollziehbar:
1) Mannschaftswertung: Die Hinrunde zählt
2) Einzelrangliste: Alle Ergebnisse der Hin- und Rückrunde der einzelnen Spiele zählen für die Einzelrangliste...

Wenn nur die Hinrunde für die Mannschaftswertung relevant ist, dürften auch nur die Einzelspiele der Hinrunde gewertet werden. So ist dies eine ambivalente Lösung.
Fairer wäre es, wenn alle gespielten Matches sowohl für die Mannschafts- ala auch für die Einzelwertung zählen würden.

Das ist so leider nicht ganz richtig.
Sowohl für die Mannschaftswertung als auch für die Einzelrangliste zählen beim NÖTTV die Hinrundenergebnisse.

Lediglich in der RC-Rangliste (also Ranglistenpunktewertung) werden alle bereits gespielten Spiele gewertet.
Hier würde es ansonsten zu deutlichen Punktedifferenzen kommen, was dazu führen würde, dass Spieler nicht richtig eingestuft sind, was auch Auswirkungen auf Spielerbindungensregeln für die nächste Saison hat.

_________________
14. Ranglistenturnier des TTV Tulln: Samstag, 9. November 2019 (Nachwuchs, untere Ranglistenbewerbe, Doppelbewerb) und Sonntag, 10. November 2019 (Allgemeine Klasse, zwei Doppelbewerbe). Der TTV Tulln freut sich auf euer zahlreiches Kommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2020, 12:22 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1474
Wohnort: Tulln
con hat geschrieben:
_lümmmel hat geschrieben:
Auch die NÖTTV-Entscheidung ist nicht optimal bzw. nachvollziehbar:
1) Mannschaftswertung: Die Hinrunde zählt
2) Einzelrangliste: Alle Ergebnisse der Hin- und Rückrunde der einzelnen Spiele zählen für die Einzelrangliste...

Wenn nur die Hinrunde für die Mannschaftswertung relevant ist, dürften auch nur die Einzelspiele der Hinrunde gewertet werden. So ist dies eine ambivalente Lösung.
Fairer wäre es, wenn alle gespielten Matches sowohl für die Mannschafts- ala auch für die Einzelwertung zählen würden.

Das ist so leider nicht ganz richtig.
Sowohl für die Mannschaftswertung als auch für die Einzelrangliste zählen beim NÖTTV die Hinrundenergebnisse.

Lediglich in der RC-Rangliste (also Ranglistenpunktewertung) werden alle bereits gespielten Spiele gewertet.
Hier würde es ansonsten zu deutlichen Punktedifferenzen kommen, was dazu führen würde, dass Spieler nicht richtig eingestuft sind, was auch Auswirkungen auf Spielerbindungensregeln für die nächste Saison hat.


Richtig ist, dass für die Mannschaftswertung nur die Hinrunde zählt. Das finde ich unfair.

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meisterschaft 2019/20 - Wertung
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2020, 18:20 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 753
Wohnort: Wien
Ich finde das absolut fair nur die Hinrunde zu Werten. Würden einige Runden aus der Rückrunde auch gewertet werden wär es schwierig da viele Teams unterschiedlich viele Runden gespielt haben und unterschiedlich starke Gegner hatten. Dies würde das Ergebnis total verfälschen..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de